Skip to content

Jener erste Blick

Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen nach Texten von Christine Brückner
mit Maria Warkentin


Premiere findet am Samstag, den 1.Dezember um 20:00 Uhr statt. (Amtshaus Oberstetten)

Regie: Peter Warkentin


Was hätten zwei Frauen, die in verschiedenen Zeitepochen lebten, über das Glück von einem großen Dichter - Fancesco Petrarca bzw. Johann Wolfgang von Goethe - geliebt zu werden, gesagt? Die eine, Laura, wurde von Petrarca in mehr als dreihundertfünfzig Sonetten besungen, durfte aber nie "die Hand auf seine Wange legen", weil sie mit einem anderen Mann verheiratet war.  Die andere, Christiane Vulpius, ein einfaches Mädchen aus "kleinen Verhältnissen", lebte 18 Jahre im Schatten Goethes: Sie durfte sich nur in den hintersten Räumlichkeiten des Hauses aufhalten. Und doch war sie der Meinung: "besser die Freundin eines großen Mannes zu sein als die Ehefrau eines kleinen". In beiden Beziehungen war der erste Blick entscheidend. War es das große Glück, von dem jede Frau träumt?


Laura


Christine Brückner (1921 – 1996) zählt zu den erfolgreichsten deutschen Schriftstellerinnen; ihre originellen und geistreichen Monologe „Wenn du geredet hättest, Desdemona“ gehören zu den meistgespielten zeitgenössischen Theaterstücken. Maria Warkentin hat bereits mit ihrem Soloprogramm „Guten Morgen, du Schöne“ nach Texten von Maxie Wander gezeigt, wie gut es ihr gelingt, mit ihrem präzisen Spiel unterschiedliche Frauengestalten sehr lebendig auf die Bühne zu bringen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!